Nord-West-Media TV: News
Freitag, 23.02.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Wohnung ausgebrannt - Ein Feuerwehrmann verletzt

04.12.2010 | 05:30 Uhr | ID: 1449

Ort: NDS / Ostercappeln

Wohnung ausgebrannt - Ein Feuerwehrmann verletzt

Als am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr ein Bewohner in sein Haus an der Schledehauser Straße in Nordhausen zurückkehrte, bemerkte er schon von außen eine starke Verqualmung. Trotzdem ging er in die Wohnung hinein, um mit Feuerlöschern den Brand  zu löschen. Da dieser Versuch misslang, verständigte er die Feuerwehr, die um 5.37 Uhr Alarm für die Ortsfeuerwehr Hitzhausen auslöste. Aus allen Öffnungen und dem Dach der in eine ehemalige Industriehalle integrierten Wohnung quoll dichter Rauch. Zur Unterstützung wurden deshalb die Ortsfeuerwehren Ostercappeln, Venne und Schwagstorf nachalarmiert. Mehrere Trupps wurden mit schwerem Atemschutz ausgerüstet und gingen sofort zur Erkundung und Brandbekämpfung vor. Schließlich wurde festgestellt, dass um einen Kachelofen zum Trocknen gelagerte Papierbriketts Feuer gefangen hatten. Der Brand hatte sich auch schon durch die Zwischendecke gefressen. Das Brandgut wurde mit einer Schubkarre nach draußen gebracht. Wertvolle Hilfe leistete die Wärmebildkamera der Ortsfeuerwehr Venne, um die Glutnester aufzuspüren. Mit einem Gebläse wurde der Brandrauch herausgetrieben. Zur Sanitätsbetreuung wurde auch die Schnelleinsatzgruppe (SEG 8) des DRK-Ortsverbandes Bohmte angefordert. Die Sanitäter versorgten auch einen Feuerwehrmann, der sich durch einen Sturz verletzt hatte, und fuhren ihn zur weiteren Untersuchung und Behandlung in Krankenhaus nach Ostercappeln.

Gegen 8 Uhr konnte der größte Teil der Feuerwehrkräfte wieder abrücken. Die Ortsfeuerwehr Hitzhausen verbleib noch einige Zeit für Nachlöscharbeiten. Der Baubetriebshof streute die Straße mit Tausalz ab, da dort durch gefrorenes Löschwasser extreme Glätte entstand.

Polizeibeamte aus Bohmte nahmen noch während der Löscharbeiten auf, die durch Kräfte der Tatortgruppe aus Osnabrück fortgesetzt wurden.

Es entstand Gebäudeschaden. Auch wurden Einrichtungsgegenstände durch das Feuer vernichtet. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.

 



| |