Nord-West-Media TV: News
Dienstag, 21.11.2017

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Frontalcrash auf der B54 – 19-jähriger Fahrer tot – 2 weitere Verletzte – Straße für Stunden gesperrt

18.11.2011 | 06:45 Uhr | ID: 1952

Ort: NRW / Borghorst - B54 / LK Steinfurt

Schwerer Unfall mit 3 Fahrzeugen

Frontalcrash auf der B54 – 19-jähriger Fahrer tot – 2 weitere Verletzte – Straße für Stunden gesperrt

Meldung der Polizei vom 18.11.2011
Auf der Bundesstraße 54, im Abschnitt zwischen Nordwalde und Steinfurt-Borghorst (Dumte), hat sich am Freitagmorgen (18.11.2011) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier PKW erlitt ein 19-jähriger Autofahrer so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die 38-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde schwer und ein weiterer Autofahrer leicht verletzt. Nach Zeugenangaben fuhr der junge Mann aus Münster gegen 06.45 Uhr auf der Umgehungsstraße von Münster/Altenberge kommend in Richtung Steinfurt/Gronau. Im Bereich Wilmsberg, in Höhe einer Geschwingkeitsmessanlage, kam das Fahrzeug des 19-Jährigen aus unbekannten Gründen nach links auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs und stieß dort mit dem in Richtung Münster fahrenden Wagen der Frau aus Rheine zusammen. Ein der Frau folgendes Fahrzeug fuhr noch auf den Wagen der 38-Jährigen auf. Der 19-Jährige und die 38-Jährige wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus den stark beschädigten PKW befreit werden. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Die Bundesstraße 54 war für mehrere Stunden, komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.



| |