Mittwoch, 16.01.2019

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van

01.06.2015 | 07:45 Uhr | ID: 6767

Ort: NDS / Abfahrt A33 Osnabrück - Fledder

Stau in der Autobahnabfahrt vor einer Ampel - Fordfahrerin fährt an dem Stau vorbei, beschädigt mehrere Fahrzeuge und kracht frontal in einen Van

POL-OS: Osnabrück - 30jährige schwer verletzt
Osnabrück (ots) - Bei einem Unfall, der sich am Montagmorgen auf der A 33, in Höhe der Anschlussstelle Fledder ereignete, ist eine 30-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Gegen 07.45 Uhr war die Frau mit ihrem Pkw in Richtung Diepholz unterwegs. Auf dem Verzögerungsstreifen der Abfahrt staute sich zu dieser Zeit der Verkehr. Die Frau fuhr an der Schlange links vorbei und stieß am Ende des Verzögerungsstreifens nacheinander gegen zwei Pkw. In der Kurve der Abfahrt geriet sie dann mit ihrem Ford Ka in den Gegenverkehr und prallte dort frontal gegen einen PKW und anschließend gegen einen Lkw. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des PKW wurde leicht verletzt. Auch sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 20.000,- Euro. Die Anschlussstelle Fledder musste für etwa eine Stunde gesperrt werden. Neben der Berufsfeuerwehr war auch die Freiwillige Feuerwehr Voxtrup eingesetzt.