Samstag, 21.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


VideoVideo
Kinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten FundKinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten Fund

22.07.2015 | 21:00 Uhr | ID: 6955

Ort: NDS / Osnabrück

Kinder spielen mit Sandklumpen, der sich als intakte Handgranate entpuppt! Eltern halten zufällig vorbeifahrenden Streifenwagen an - Straße gesperrt, Kampfmittelräumdienst entfernt brisanten Fund

POL-OS: Osnabrück - Britische Handgranate aufgefunden
Osnabrück (ots) - Eine britische Handgranate aus dem 2. Weltkrieg entdeckten Kinder am Mittwochabend beim Spielen im Bereich einer Baustelle an der Sedanstraße. Als sich die Kinder gegen 20.10 Uhr mit dem Fund beschäftigten, und offensichtlich nicht zuordnen konnten, um was es sich dabei handelt, wurde eine Zeugin auf das Geschehen aufmerksam und alarmierte die Polizei. Durch die Polizei, Experten der Berufsfeuerwehr Osnabrück und dem Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde festgestellt und der Verdacht bestätigt, dass es sich um eine britische Handgranate handelt. Der zunächst eng gezogene Sicherheitsradius wurde noch im Laufe des Abends erweitert, so dass die Straßen um den Fundort weiträumig abgesperrt wurden. Anwohner konnten jedoch in ihren Häusern verbleiben. Durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde die Granate geborgen und mitt els Transportkiste auf ein Sportgelände im Bereich Barenteich verbracht. Dort wurde das Fundstück vergraben und bis Donnerstagvormittag bewacht. Im Laufe des Vormittages wurde die Handgranate schließlich kontrolliert gesprengt. Verletzt wurde niemand. Nach Aussage von Experten hatten die Kinder großes Glück, dass die Granate nicht vorher explodiert ist.