Freitag, 22.06.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Amerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werdenAmerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werden

15.03.2016 | 15:00 Uhr | ID: 7740

Ort: NDS / Salzbergen / LK Emsland

2000 Bewohner mussten ihre Häuser verlassen

Amerikanische 250-Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden - Bahnstrecke gesperrt - Raffinerie in der Nähe - Bombe musste gesprengt werden

Meldung der Polizei: Fliegerbombe planmäßig gesprengt
Um 18.50 Uhr wurde am Dienstag die in der Dieselstraße bei Erdarbeiten gefundene Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg planmäßig durch einen Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gesprengt. Zuvor waren seit den Nachmittagsstunden insgesamt rund 2000 Bürgerinnen und Bürger aus einem Sicherheitskreis von 1000 Meter im Radius um den Fundort herum evakuiert worden. Das Evakuierungszentrum war in der Grundschule am Feldkamp eingerichtet worden. Nachdem Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und die Polizei alle Bewohner evakuiert hatten, konnte mit der Sprengung der Bombe begonnen werden. Zuvor hatte die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen noch 25000 Liter Wasser in einen Behälter um den Fundort der Bombe gepumpt. Dieses sollte die Splitterwirkung bei der Sprengung minimieren. Die Sprengung selbst lief dann planmäßig ab und gegen 19.00 Uhr konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Polizei war mit 51 Beamtinnen und Beamten an der Einsatzstelle und wurde von der Bereitschaftspolizei unterstützt. Die Schnelle EingreifGruppe (SEG) des Landkreises war mit 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz und die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen war mit 53 Feuerwehrleuten ausgerückt. Die Gemeinde Salzbergen hatte zwölf Mitarbeiter im Einsatz.