Samstag, 21.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Polizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußernPolizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußern

08.11.2016 | 16:00 Uhr | ID: 8753

Ort: NRW / Ochtrup / Kreis Steinfurt

Bewohner wirft mit Dachziegel um sich

Polizei will Wohnung durchsuchen - Bewohner flüchtet aufs Dach - Sondereinsatzkräfte und Feuerwehr vor Ort - weiträumige Absperrung - Polizei will sich zu den Hintergründen zunächst nicht äußern

POL-ST: Ochtrup, Mann flüchtete auf ein Hausdach
Ochtrup (ots) - Am frühen Dienstagnachmittag (08.11.2016), gegen 14.00 Uhr, sind Kriminalbeamte der Kreispolizeibehörde zum einen Einsatz in die Ochtruper Innenstadt gefahren. In einem laufenden Rauschgiftverfahren war vom zuständigen Amtsgericht ein von der Staatsanwaltschaft Münster beantragter Durchsuchungsbeschluss für eine Wohnung an der Weinerstraße ausgestellt worden. Drei Männer, die sich zu dem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielten, unter anderem der 45-jährige Wohnungsinhaber, bemerkten die Polizisten. Daraufhin flüchtete der 45-Jährige sofort in die oberen Etagen des Gebäudes und von dort auf das Hausdach. Die beiden anderen Männer wurden problemlos zur Polizeidienststelle gebracht und dort unmittelbar als Zeugen vernommen. Beide sind inzwischen wieder entlassen worden. Der 45-jährige Mann, der sich lange Zeit -meist sitzend- auf dem Dach befand, löste wiederholt Dachpfannen und warf sie hinunter. Personen wurde dabei nicht verletzt. Die Polizei hatte den Bereich weiträumig abgesperrt. Um kurz nach 18.00 Uhr, stieg der Mann auf den Dachboden und ging in das Gebäude, wo er von Beamten eines Spezialeinsatzkommandos festgenommen werden konnte.