Mittwoch, 18.07.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Feuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbarFeuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbar

29.05.2017 | 06:50 Uhr | ID: 9484

Ort: NRW / Rheine / Kreis Steinfurt

Feuer im Unterstand zieht bis ins Wohnhaus - Bewohner können sich unverletzt retten - Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbar

POL-ST: Rheine, Brand am Montagmorgen
Rheine (ots) - Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei sind am Montagmorgen (29.05.2017), gegen 06.40 Uhr, zu einem Brand an der Franzstraße gerufen worden. Nach bisherigen Ermittlungen war eine Stehlampe auf eine Couch gefallen und verursachte einen Schwelbrand. Den Bewohnern gelang es noch, das bereits qualmende Sitzmöbel auf die Terrasse der Erdgeschosswohnung zu tragen. Dort geriet die Couch vollkommen in Brand. Die Terrassenüberdachung der Wohnung und der Dachstuhl des Hauses wurden dabei beschädigt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Nach ersten Angaben ist das gesamte Haus -bestehend aus drei Wohnparteien- derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf etwa 60 bis 70 Tausend Euro geschätzt.