Sonntag, 24.06.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Überfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte RichtungÜberfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte Richtung

14.09.2017 | 17:30 Uhr | ID: 9942

Ort: NRW / Spenge / Kreis Herford

Polizei sucht Zeugen

Überfall auf Lottoannahmestelle: Täter attackiert die Angestellte mit Reizgas und greift in die Kasse – Mann flüchtet in unbekannte Richtung

Meldung der Polizei: Raubüberfall auf Lottogeschäft
Am 14.09.2017, gegen 17:30 Uhr, ereignete sich in Spenge, Lange Straße ein Raubüberfall auf ein Lottogeschäft. Ein männlicher Einzeltäter, südländisches Aussehen, 20 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenschlumpf, betrat das Geschäft und setzte Reizgas/Pfefferspray gegen eine allein im Geschäft anwesende 43jährige Angestellte ein. Aus dem Kassenbereich raubte der Täter Bargeld. Anschließend flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Bünder Straße. Die Angestellte wurde leicht verletzt und durch verständigte Rettungssanitäter erstversorgt. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Flüchtigen verlief bisher ergebnislos.
-
Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Direktion Kriminalität unter der Rufnummer 05221-8880 in Verbindung zu setzen.
-