Dienstag, 19.06.2018

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Bewerben Sie sich jetzt bei Nord-West-Media als Videojournalist! Quereinsteiger willkommen -> mail@nwm-tv.de / (05431) 92 72 87 00


Video
Massiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhigMassiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhig

20.09.2017 | 20:00 Uhr | ID: 9964

Ort: NDS / Meppen / LK Emsland

Massiv Pyrotechnik im Stadion gezündet – Polizei sucht Verursacher mit Videoaufnahmen - Derby SV Meppen gegen VfL Osnabrück verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhig

Meldung der Polizei: Derby der 3.Liga verlief aus polizeilicher Sicht sehr ruhig
Am Mittwochabend, um 18:30 Uhr, trafen die Mannschaften vom SV Meppen und dem VfL Osnabrück in der Hänsch-Arena aufeinander. Nach über 17 Jahren ohne Punktspiel lockte die Begegnung insgesamt 13286 Zuschauer ins Stadion. Die Anreisephase der Begegnung verlief ohne Vorkommnisse und insgesamt absolut friedlich. Erstmals wurde für eine größere Anzahl an Gästefans ein Shuttlebus-Transfer vom Bahnhof zum Stadion eingesetzt. Mehrere Busse transportierten die Gästefans direkt zum Gästeeingang und sorgten dafür, dass beide Fangruppen getrennt voneinander und ohne Zwischenfälle das Stadion erreichten. Ein Teil der Meppener Fans nahm an einem organisierten Fanmarsch teil, der ebenfalls friedlich verlief und lediglich kurzzeitig zu kleineren Verkehrsbehinderungen führte. Bei den Eingangskontrollen am Gästeblock wurden in der Vorspielphase bereits zahlreich pyrotechnische Gegenstände und Feuerwerkskörper sichergestellt. Dennoch zündeten zu Beginn der zweiten Halbzeit einige Besucher im Gästeblock massiv Pyrotechnik. Auch im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde mehrfach im Gästebereich das Abbrennen von Bengalfackeln festgestellt. Entsprechende Ermittlungen wurden noch während des Spiels aufgenommen um die Verursacher zu identifizieren. Hierbei wird der Polizei auch die neu installierte Videotechnik im Stadion helfen. Die Abreisephase verlief nach dem Spiel sehr ruhig und geordnet: Um 20:30 Uhr setzten sich bereits die ersten beiden Shuttlebusse der Gästefans vom Stadion in Richtung Bahnhof in Bewegung. Im weiteren Verlauf folgte der Transfer von weiteren Gästefans, ebenfalls ohne Vorkommnisse. Auch durch das Verhalten der Gästefans während der An- und Abreise gestaltete sich der Shuttleverkehr in der Gesamtbewertung völlig problemlos. Die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim begleitete den Einsatz mit einem hohen Kräfteaufgebot und zieht eine durchweg positive Einsatzbilanz: Es gibt weder Verletzte zu beklagen noch gab es Festnahmen in Zusammenhang mit dem Fußballspiel. Das Spiel endete 1:0 für den SV Meppen und wird den Zuschauern ausschließlich wegen dem Ergebnis und der Atmosphäre in Erinnerung bleiben.