© Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)

Fußgängerin wird auf der Autobahn von LKW und PKW erfasst und tödlich verletzt - Autobahn für Stunden gesperrt - kilometerlanger Stau und erhebliche Verkehrsbehinderungen auf den Ausweichstrecken

POL-BI: Junge Frau stirbt bei Unfall auf der Autobahn bei Porta Westfalica
Bielefeld (ots) - Bu. Zu einem tragischen Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Mitwoch, 09.05.2018, gegen 22.00 h, auf der BAB 2, Richtung Hannover, kurz vor der Anschlussstelle Porta Westfalica. Nach bisherigen Ermittlungen kam es unter zwei Insassen eines Berliner Hyundais zu einem Streit, in dessen Verlauf der Fahrer den Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen brachte. Die 22-jährige Beifahrerin stieg daraufhin aus dem Pkw und betrat die Fahrbahn. Hier wurde sie von einem Lkw erfasst, zu Boden geschleudert und anschließend von einem VW Sharan überrollt. Sie erlag trotz sofortiger Reanimationsversuche von Ersthelfern und eintreffenden Polizeibeamten noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden zur Spurenauswertung sichergestellt. Für die Insassen der beteiligten Fahrzeuge wurden Notfallseelsorger angefordert. Zur Bergung des Unfallopfers und zur Unfallaufnahme wurde die BAB in Richtung Hannover am Autobahnkreuz Bad Oeynhausen gesperrt, wodurch es zu einem Rückstau von etwa 6 km kam. Umleitungsstrecken wurden über Verkehrsfunk bekanntgegeben.

Werbung