© Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
  • © Michael Glatzel (Standort Melle NDS)
So schwer können Federn sein

LKW kippt im Autobahnzubringer auf die Leitplanke – Offenbar war die Ladung in der Kurve verrutscht und hat den Auflieger umgeschmissen – Fahrer kommt nach Erstversorgung ins Krankenhaus

POL-BI: Sattelzug umgekippt - Autobahnkreuz Bad Oeynhausen stundenlang blockiert
Bielefeld (ots) - Am Dienstag den 22.05.2018, gegen 19.45 Uhr, beabsichtigte ein 64-jähriger Kraftfahrer aus Polen mit seinem beladenen Sattelzug im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen von der BAB 30 auf die BAB 2 in Richtung Hannover aufzufahren. Aus noch ungeklärter Ursache kippte der gesamte Sattelzug am Ende der Kurvenführung auf die linke Fahrzeugseite. Hierdurch wurde der Kraftfahrer leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Aus dem beschädigten Kraftstofftank trat Dieselkraftstoff aus. Der Kraftfahrer wurde zur medizinischen Behandlung in ein Bad Oeynhauser Krankenhaus eingeliefert. Im Zuge der Bergungsmaßnahmen des 40-Tonners mussten im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen sowohl die Auffahrt zur BAB 2 Richtung Hannover (von Bad Oeynhausen kommend) als auch die Abfahrt nach Bad Oeynhausen (von der BAB 2 aus Richtung Bielefeld kommend) für mehrere Stunden gesperrt werden. Hierdurch kam es auf den Ausweichstrecken zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der weiter auslaufende Dieselkraftstoff des Unfallfahrzeugs wurde von der Feuerwehr Bad Oeynhausen aufgefangen. Bereits auf der Fahrbahn befindlicher Kraftstoff wurde gebunden. Die zuständige Wasserbehörde wurde benachrichtigt. Der gesamte Sachschaden wird auf 50.000,- EUR geschätzt.

Werbung