© Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)

Durchzündung in völlig verqualmten Wohnhaus - Feuerwehrleute können sich unverletzt aus dem Gebäude retten - Übergreifen auf weitere Gebäude wird verhindert

POL-EL: Esterwegen - Wohnhausbrand
Esterwegen (ots) - Am frühen Morgen gegen 05.15 Uhr ist im Dachgeschoss eines Wohnhauses an der Hauptstraße ein Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr hatten sich die Flammen bereits ausgebreitet. Als zwei Feuerwehrleute ins Innere des Hauses vordrangen, wurden sie durch eine Verpuffung zu Boden geschleudert. Beide Männer blieben unverletzt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Autowerkstatt verhindern. Der Schaden am Wohnhaus beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Die Hausbewohner blieben unverletzt, sie hatten das Haus bereits vor dem Brand verlassen. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werbung