© Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)

Fußgänger überquert Straße an einer Ampel, stürzt auf die Straße und wird von PKW angefahren – Man kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Meldung der Polizei: : Fußgänger lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag kam es auf der Martinistraße, Ecke Am Kirchenkamp, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt wurde. Die 57-jährige Fahrerin eines Opel Corsa stand gegen 15.10 Uhr auf dem rechten, stadtauswärts führenden Fahrstreifen vor der dortigen Ampel. Bei Grünlicht fuhr die Frau mit ihrem Wagen an und überollte einen auf der Fahrbahn befindlichen 21-jährigen Fußgänger. Der Osnabrücker erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Was zu dem folgenschweren Unfall geführt hat, ist momentan noch ungeklärt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete ein Amtsrichter die Sicherstellung des Autos und eine Blutentnahme beim Fußgänger an. Die Unfallaufnahme dauert momentan noch an, der stadteinwärts fahrende Verkehr wird umgeleitet, der stadtauswärts fahrende an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Werbung