© NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)

Fahrzeug mit 7 Erntehelfern kracht in das Heck eines Traktors mit Anhänger – Mindestens 3 Personen in Lebensgefahr und 4 Schwerverletzte – 3 Rettungshubschrauber im Einsatz – Notfallseelsorger betreuen Unfallbeteiligte

Cloppenburg/Vechta (ots) - Cappeln/OT Tenstedt - Verkehrsunfall mit sieben zum Teil lebensbedrohlich verletzten Personen
Ein 41-Jähriger aus Cappeln mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger, zwei weitere Zeugen (PKW-Fahrer, männlich, 24 Jahre aus Cappeln und PKW-Fahrer, männlich, 31 Jahre aus Cappeln) und ein 38-Jähriger aus Cappeln mit einem PKW/VW Sharan (7-Sitzer) befuhren die Straße "Im Siehenfelde" in genannter Reihenfolge in Fahrtrichtung Westeremstek. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine wollte in Höhe der Fa. Mählmann-Gemüsebau nach links auf den dortigen Hof abbiegen und verlangsamte daher seine Geschwindigkeit. Der Fahrer des VW Sharan beschleunigte seinerseits den PKW und überholt die beiden Zeugen. Er scherte zwischen den Zeugen und dem Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine wieder ein und fuhr nahezu ungebremst auf die bereits im Abbiegevorgang befindliche landwirtschaftliche Zugmaschine auf. Durch den Aufprall wurde der 38-jährige Fahrer des VW Sharan und seine sechs weiteren Fahrzeuginsassen (männlich: 28, 35, 28, 49 Jahre alt/ weiblich: 33, 40 Jahre alt/alle aus Cappeln) zum Teil lebensbedrohlich verletzt. Insgesamt verletzten sich der Fahrzeugführer und zwei Fahrzeuginsassen schwerst/lebensbedrohlich, zwei Fahrzeuginsassen schwer und zwei weitere Fahrzeuginsassen leicht. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine blieb unverletzt. Der beteiligte PKW/VW Sharan war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschadenswert an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10.000 Euro

Werbung