© Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)
  • © Thomas Wesler (Standort Glandorf NDS)

Verletzter bei Wohnungsbrand – Feuerwehr rettet einen Bewohner, der schwer verletzt ins Krankenhaus kommt – Feuer ist in Küche ausgebrochen – Haus derzeit nicht mehr bewohnbar

Meldung der Polizei: Wohnhaus brannte, Bewohner schwer verletzt
Am Mittwoch, 29.8.2018, brach gegen 12.45 Uhr, ein Brand in einer Küche eines Einfamilienhauses in der Luisenstraße in Ennigerloh aus. Dabei wurde ein 84-jähriger Bewohner, der von der Feuerwehr geborgen wurde, schwer verletzt. Der Bereich rund um die Luisenstraße wurde für die erfolgreichen Löscharbeiten der Feuerwehr gesperrt. Die Polizei beschlagnahmte die Brandstelle und hat die Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen. Rettungskräfte brachten den Senior zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
------
POL-WAF: Ennigerloh. Brand durch Küchengerät verursacht - Ergänzung zur Pressemitteilung vom 29.08.2018
Warendorf (ots) - Der am Mittwoch, 29.8.2018, gegen 12.45 Uhr, ausgebrochene Brand in einer Küche eines Einfamilienhauses in der Luisenstraße in Ennigerloh dürfte durch einen technischen Defekt in einem Küchengerät verursacht worden sein. Eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandlegung schließen die Brandermittler der Polizei nach den Ermittlungen am heutigen Tag aus. Der Sachschaden dürfte mindestens 50.000 Euro betragen.

Werbung