© NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)

Volltrunkene 22-jährige PKW Fahrerin verliert die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kracht in die Hauswand - sie und ihr ebenfalls betrunkener Beifahrer bleiben unverletzt - 10.000 Euro Schaden

POL-OS: Bippen: Betrunken und ohne Führerschein verunfallt
Bippen (ots) - An der Ecke Berger Straße/Hekeser Kirchweg hat eine stark alkoholisierte Autofahrerin am frühen Freitagmorgen einen Unfall verursacht, bei dem glücklichweise niemand verletzt wurde. Die 22-jährige Frau aus Lettland war mit einem Ford Mondeo auf dem Hekeser Kirchweg in Richtung Berger Straße unterwegs, als sie kurz vor dem Einmündungsbereich nach links von der Fahrbahn abkam, einen Begrenzungsstein überfuhr und wieder nach rechts herüberlenkte. Der Wagen durchbrach in der Folge einen Grundstückszaun aus Metall, prallte gegen eine Gebäudeecke des dortigen Einfamilienhauses und kam schließlich zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten schnell fest, dass sowohl die Fahrerin als auch der Beifahrer (und Halter) des Pkw stark alkoholisiert waren. Ein Alcotest bei der Fahrerin ergab einen Wert von über 2 Promille, entsprechend wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Den Führerschein der Lettin konnte die Polizei nicht sicherstellen, da die Frau gar keine Fahrerlaubnis besaß. Der Wagen hatte nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Werbung