© Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)
  • © Torsten Albrecht (Standort Haren/Ems NDS)

Feuer in der Justizvollzugsanstalt in Meppen - brennende Matratze von Bediensteten gelöscht - eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen

Meldung der Polizei: Brand in Haftraum
Gestern Mittag kam es in der JVA Meppen/Versen zu einem Brand in einem Haftraum. Aus noch ungeklärter Ursache fing die Matratze in einem Haftraum Feuer. Ein JVA-Beamter konnte das Feuer mit Hilfe eines Feuerlöschers rasch unter Kontrolle bringen, so dass die angeforderte Feuerwehr aus Meppen nicht mehr zum Einsatz kam. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste im Ludmillenstift Meppen behandelt werden. Neben der Matratze entstand kein weiterer Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werbung