© Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
Angreifer wird dem Haftrichter vorgeführt

Martialische Beziehungstat mitten auf der Straße - Hilfeschreie vor dem Wohnhaus: Exfreund verletzt Frau und Begleiter mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich – Ex durfte sich der Frau nicht nähern – Feuerwehr muss Straße von Blut reinigen

POL-EL: Nordhorn - Zwei lebensgefährlich Verletzte nach Messerangriff
Nordhorn (ots) - Ein 22-jähriger Mann hat gestern in den frühen Morgenstunden seine 20-jährige Ex-Freundin und ihren gleichaltrigen Begleiter in der Hyazinthenstraße mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die junge Frau konnte die Polizei verständigen. Anschließend flüchtete der Täter. Beim Eintreffen der Beamten lagen die Opfer auf dem Gehweg vor dem Haus. Die Frau konnte der Polizei noch den Namen des Angreifers nennen. Danach wurden die Opfer mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide erlitten durch die Messerstiche lebensgefährliche Verletzungen. Wenige Stunden nach der Tat konnte der Angreifer gestellt und festgenommen werden. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Werbung