© NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)
  • © NWM / Bernd Preikschat (Standort Salzbergen NDS)

Leiche in der Ems - Spaziergänger entdecken männliche leblose Person in der Ems und alarmieren die Polizei - Feuerwehr muss Leiche aus dem Wasser bergen - Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Meldung der Polizei: Einsatz an der Ems, männlicher Leichnam geborgen
Die Feuerwehr und die Polizei sind an der Ems, Höhe Mühlenstraße, im Einsatz. Passanten hatten gegen 15.50 Uhr einen leblosen Körper in der Ems treibend gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. Ein männlicher Leichnam wurde von der Feuerwehr aus der Ems geborgen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
-
Meldung der Polizei (02.11.2018) 1. Nachtrag zu männlicher Leichnam geborgen
Bei dem Toten handelt es sich um einen 48-jährigen Mann, der keinen festen Wohnsitz hatte, sich aber häufig in Rheine aufhielt. Bei den Ermittlungen haben sich bisher keine Erkenntnisse ergeben, die auf ein Fremdverschulden schließen lassen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wird eine Obduktion des Leichnams am Anfang der kommenden Woche durchgeführt. Ein Zeuge hatte mitgeteilt, dass der 48-Jährige offenbar einen großen schwarzen Rucksack mitgeführt hatte. Dieser konnte bisher nicht gefunden werden. Er könnte in die Ems gefallen oder von einer Person mitgenommen worden sein. Die Polizei bittet Personen, die diesbezüglich Angaben oder die weitere Hinweise geben können, sich zu melden, Telefon 05971/938-4215.

Werbung