© Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)

Feuer in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt - Insasse erleidet eine Rauchgasvergiftung und kommt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus - zur Brandursache wurden keine Angaben gemacht

POL-OS: Osnabrück - Schwelbrand in Haftzelle
Osnabrück (ots) - In einer Haftzelle der JVA Lingen, Abt. Osnabrück, kam es am Samstagabend aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand. Ein Mitarbeiter der JVA am Kollegienwall bemerkte gegen 19 Uhr das Feuer im zweiten Obergeschoss und alarmierte die Polizei und die Feuerwehr. Den 18-jährigen Häftling, der sich zu diesem Zeitpunkt allein in dem brandbetroffenen Raum befand, brachte er in Sicherheit. Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, hatten die Bediensteten das Feuer weitestgehend gelöscht und die Feuerwehr lüftete die stark verqualmten Bereiche. Der 18-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Der Kollegienwall wurde bis ca. 19.50 Uhr gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Werbung