© Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)
  • © Marco Schlösser (Standort Geeste NDS)

Feuerwehr zu Dachstuhlbrand alarmiert - Eine Person konnte durch die Feuerwehr aus dem Haus gerettet werden - Photovoltaikanlage musste vor dem Löschangriff abgeschaltet werden - weiterer Einsatz: eine brennende Mülltonne

Mitteilung der Polizei: Brand einer Doppelhaushälfte

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte an der Suurhookstraße im Lingener Stadtteil Bramsche am Neujahrmorgen gegen 00.10 Uhr in Brand. Ein Nachbar bemerkte das Feuer und informierte sowohl die Feuerwehr als auch die in der Nähe feiernden Hauseigentümer. Durch die Feuerwehren aus Bramsche und Lingen, die mit insgesamt ca. 65 Mann im Einsatz waren, konnte der Brand schnell eingedämmt werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Gesamtschadens kann momentan noch nicht beziffert werden. Das Haus ist vermutlich vorerst nicht bewohnbar.

Werbung