© David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
Minusgrade bei Löscharbeiten

Anbau eines Wohnhauses in Vollbrand - Ersthelfer retten lebensgefährlich verletzte Bewohnerin aus dem Eingangsbereich - Rettungshubschrauber fliegt Verletzte in eine Spezialklinik - Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

POL-OS: Bad Laer - Brand
Bad Laer (ots) - Ein Einfamilienhaus in einer Bauernschaft am Linnenkamp geriet am Mittwochvormittag aus noch nicht geklärter Ursache in Brand. Die Hausbewohnerin war gegen 11.15 Uhr nach Hause gekommen und hatte den Brand bemerkt. Weitere drei Passanten bemerkten das Feuer und wollten helfen. Die ältere Dame wurde von den Helfern aus dem Gebäude gebracht, sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen durch einen Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Die drei Helfer wurden bei der Aktion leicht verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Das Haus ist in weiten Teilen nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Vor Ort waren ca. 50 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt, Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Beamten aufgenommen.

Werbung