© Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)

Auffahrunfall mit einer Schwerverletzten und einem Leichtverletzten - VW Fahrer kracht ins Heck eines Ford und schiebt den auf einen Toyota

Mitteilung der Polizei:

Verkehrsunfall mit Verletzten

Bei einem Auffahrunfall auf der Steinbecker Straße (L 508) sind am Samstag (16.02.2019) zwei Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Gegen 13.40 Uhr wollte ein 59-jähriger Autofahrer in Höhe Wiesengrund nach links abbiegen und hatte sein Fahrzeug abgebremst. Hinter dem Fahrzeug bremste ein 29-jähriger PKW-Fahrer ebenfalls ab. Der nun folgende PKW, gefahren von einem 21-jährigen Mann aus Recke, fuhr auf den Vordermann auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 29-Jährigen auf den ersten PKW geschoben. Im Auto des 59-Jährigen wurde die 62-jährige Beifahrerin aus Recke schwer verletzt. Zudem erlitt der 29-jährige Fahrer aus Recke leichte Verletzungen. Die Sachschäden an den drei beteiligten Autos betragen etwa 47.000 Euro.

Werbung