© Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)
  • © Heinz-Juergen Reiss (Standort Belm NDS)

Passanten melden Rauchentwicklung aus einem leer stehendem Haus – Feuerwehr findet eine verletzte Person im Gebäude – Brand in Zwischendecke beschäftigt Feuerwehr längere Zeit

POL-OS: Osnabrück - 44-Jähriger bei Brand leicht verletzt
Osnabrück (ots) - Am Freitagmorgen brannte an der Bramstraße ein leerstehendes Bauernhaus. Ein Passant wurde gegen 05.18 Uhr auf die Hilferufe des 44-Jährigen aufmerksam und alarmierte die Polizei und die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Haste und der Berufsfeuerwehr befreiten den Mann aus dem brennenden Haus und ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Löscharbeiten der ca. 30 Einsatzkräfte dauerten bis ca. 07.45 Uhr an. Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich der 44-Jährige seit Donnerstag unberechtigt in dem Gebäude auf und verursachte den Brand. In den frühen Morgenstunden wurde er durch die Flammen und die Rauchentwicklung wach und rief um Hilfe. Durch den Brand wurde das ehemalige Bauernhaus vollständig zerstört.

Werbung