© Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)

50qm Unterholz und umgestürzter Baum brennen im Wald – Feuerwehr kann das Feuer rasch mit Wasser ablöschen

Meldung der Polizei: Am Mittwochnachmittag (27.02.2019), gegen 15.00 Uhr, war ein Fahrradfahrer aus Ibbenbüren auf dem Postdamm in Richtung Riesenbeck unterwegs. Am Ende eines dortigen Parkplatzes bemerkte er im Unterholz ein Feuer. Offenbar brannte dort ein Baum. Sofort alarmierte der Zeuge die Feuerwehr. Als die Polizeibeamten eintrafen brannte etwa 20 bis 30 Quadratmeter Waldfläche. Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand dann löschen. Insgesamt sind etwa 50 Quadratmeter Fläche durch den Brand betroffen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist unklar, wie das Feuer entstehen konnte. Von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung ist jedoch auszugehen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

Werbung