© David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
  • © David Poggemann (Standort Tecklenburg NRW)
Unkraut abgeflammt: Mehr als 100 Schweine kommen in den Flammen um

Großbrand auf Bauernhof - Schweinestall steht lichterloh in Flammen - Flammen greifen auf Wohnhaus über - zahlreiche Feuerwehren im Einsatz - schwierige Wasserversorgung macht Pendelverkehr und lange Schlauchleitungen nötig

Mitteilung der Polizei:

Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Am Freitag, 22.03.2019, gegen 16.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Ostbevern-Brock gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Brand des Schweinestalls, der im weiteren Verlauf auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Ein 65-jähriger Bewohner des Hofes wurde leicht verletzt, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Durch das Feuer verendeten etwa 100 Schweine. Zur Sicherung der Wasserversorgung für die Löscharbeiten wurde die Kreisstraße 34 voll gesperrt, der Verkehr wurde über Wirtschaftswege abgeleitet. Angaben zur Schadenshöhe sind zurzeit nicht möglich, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
-----
POL-WAF: Ostbevern. Funkenflug dürfte Stroh in Brand gesetzt haben - Ergänzung zur Pressemittteilung vom 22.03.2019
Nach den Ermittlungen der Polizei dürfte Funkenflug den Brand des Stallgebäudes am Freitag, 22.3.2019, gegen 16.45 Uhr in Ostbevern-Brock verursacht haben. Ein 65-Jähriger flammte am Nachmittag auf einer gepflasterten Fläche Unkraut ab. Durch eine Unachtsamkeit geriet eine Hecke in Brand. Dadurch entstand Funkenflug, der das in dem oberen Bereich des Stalls gelagerte Stroh in Brand gesetzt haben dürfte. Das Feuer griff auf das angrenzende Wohnhaus über, welches nicht mehr bewohnbar ist. Durch den Brand verendeten etwa 100 Schweine. Der Sachschaden wird auf über 500.000 Euro geschätzt

Werbung