© Zurlutter

Spritpreise zu Ostern wieder auf Rekordhoch

 

Eigentlich ist der Ferienbeginn nicht unbedingt ein Zeitpunkt, um sich zu ärgern. Eigentlich. Doch pünktlich zum Beginn der Osterferien in vielen Bundesländern und der damit verbundenen Reisewelle steigt der Spritpreis an den Zapfsäulen in vor kurzer Zeit noch ungeahnte Höhen. Teilweise müssen Autofahrer Preise von deutlich über 1,60 € für einen Liter Superbenzin zahlen. Auch wenn die Mineralölkonzerne gern die Zusammenhänge zwischen Reisewellen und ansteigenden Spritpreisen herunterspielen wollen und andere Gründe für Preisanstiege nennen, haben zahlreiche Autofahrer den Schuldigen für sich längst ausgemacht: „Eine Unverschämtheit, was die Mineralölkonzerne machen!“

Werbung