© Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
  • © Zurlutter
Tragischer Arbeitsunfall

Aufgestapelte Zaunelemente kippen um und begraben Mitarbeiter unter sich - tot - Chef wird ebenfalls von Metall getroffen und schwerverletzt mit Hubschrauber abtransportiert

Pressemitteilung der Polizei: Molbergen-Betriebsunfall/Arbeitsunfall
Am Donnerstag, 15.03.2012, 15.45 Uhr, kam es in Molbergen, Kneheimer Weg, zu einem Betriebsunfall/Arbeitsunfall. Bei der Durchführung von Verladearbeiten mittels eines Gabelstaplers wurde eine unbekannte Anzahl von sogenannten Doppelstabmatten für den Zaunbau auf die Gabel geladen. Aus bislang unbekannter Ursache stürzten die Stabmatten um und begruben zwei Mitarbeiter unter sich. Ein 25.j. Mitarbeiter erlitt dabei tödliche Verletzungen. Ein 39j. Mitarbeiter erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Eingesetzt waren 2 RTW, 2 Notärzte und die FFW Molbergen.

Werbung