©

Flügellahmer Kormoran von Feuerwehr gerettet

Die Aufgaben der Feuerwehr sind doch wesentlich vielfältiger, als man vom Namen her erwarten würde. Nicht nur Feuer und Unfälle haben sie zu bewältigen, auch in Not geratene Tiere finden immer wieder Hilfe bei den Männern mit den roten Autos. Heute Mittag fanden Passanten auf der Hamburger Straße einen Kormoran, der nicht mehr fliegen konnte. Er drohte von den Autos überfahren zu werden. Passanten versuchten ihn so lange an einem Punkt zu halten, bis die Retter eintrafen. Dann ging alles recht schnell. Mit einem Casher und viel Ruhe ging ein Feuerwehrmann auf den Kormoran zu. Mit einem gezielten Wurf hatte er den verdutzen Vogel in seinem Netz. Ohne Gegenwehr konnte das Tier dann ins Fahrzeug verfrachtet werden, um es dann zum Tierheim zu bringen. Ende gut - alles gut!

Werbung