©

Lkw mit Lakritz beladen stürzt in den Graben

Auf der Autobahn A1 im Bereich Holdorf ist am frühen Freitagmorgen ein mit etwa zwölf Tonnen Süßwaren beladener Lkw aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der Fahrer fuhr auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Osnabrück, als er auf den Grünstreifen geriet. Nach ca. 50 Metern kippte der Sattelzug auf die rechte Seite und blieb an der Böschung liegen. Dabei wurde ein Tank am Lkw aufgerissen und es lief Diesel aus, der den Boden verunreinigte. Während die Polizei den Unfall aufnahm versuchte die Feuerwehr den Schaden durch den auslaufenden Kraftstoff zu begrenzen. Bislang wurde der Gesamtschaden auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Nachdem der Havariekommissar benachrichtigt wurde, wurde die Autobahn an der Unfallstelle für die Bergung der Ladung ab etwa 10.15 Uhr halbseitig gesperrt. Die zwölf Tonnen Lakritz wurden dann per Hand auf ein neues Transportfahrzeug umgeladen. Erst anschließend kann ein Abschleppunternehmen den Lkw ebenfalls bergen. Möglicherweise muss dann sogar eine Vollsperrung erfolgen.
(Quelle:Polizei)

Werbung