©

PKW kracht in Vorgarten

Die Eigentümer eines Wohnhauses an der Bahnhofstraße in Ostercappeln wurden am Samstag gegen 21.40 Uhr durch einen fürchterlichen Knall aus dem Feierabend aufgeschreckt. Beim Blick aus dem Fenster sahen sie einen Pkw, der die massiven Zaunpfosten zertrümmert und die Zaunlatten zu Kleinholz gemacht hatte. Der Pkw stand im Frontbereich völlig demoliert vor den Eingangsstufen. Nach Angaben der Polizei war ein 25-jähriger Mann aus Bad Essen in einer Rechtskurve mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und in den Garten des Hauses geschleudert. Die zwei Insassen, ein etwa 17-jähriges Mädchen, wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste mit dem Rettungswagen in Krankenhaus gebracht werden. Ein 21-jähriger Mitfahrer blieb unverletzt. Der Fahrer selbst machte sich aus dem Staub. Die Polizei stelle fest, dass sich im Pkw mehrere alkoholische Getränke befanden. Dank einer Zeugenaussage konnte die Identität des Fahrers festgestellt werden. Die Vermutung liegt nahe, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand und deshalb untertauchte. Die Ortsfeuerwehr Ostercappeln wurde gerufen, da aufgrund aufsteigenden Qualms von einem Fahrzeugbrand ausgegangen wurde. Die Feuerwehr konnte keinen Brand feststellen. Allerdings liefen Betriebsstoffe aus, die abgestreut werden mussten. Außerdem leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus. Die Batterie des Fahrzeugs wurde abgeklemmt. Die Polizei ließ den Pkw durch einen beauftragten Abschleppdienst sicherstellen. Zurück blieb bei den Eigentümern Sprachlosigkeit und Entsetzen sowie ein großes Trümmerfeld.

Werbung