©

Wohnhaus komplett niedergebrannt

Ein Einfamilienhaus am Loxter Ort im Außenbereich von Ankum ist am Montagmorgen vollständig niedergebrannt. Die Bewohner hatten das Haus gegen 09.30 Uhr verlassen. Bei ihrer Rückkehr gegen 11.45 Uhr waren die Feuerwehren aus Ankum und Nortrup mit zehn Löschfahrzeugen und 50 Einsatzkräften damit beschäftigt, den Brand an dem allein stehenden, alten Bauernhaus zu löschen. Eine Nachbarin hatte das Feuer entdeckt und den Notruf gewählt. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr wurde das Gebäude völlig zerstört. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 200.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Hausbewohner vermissten allerdings sechs Katzen. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei aus Bersenbrück vor Ort. Die Beamten haben die Ermittlungen zur noch ungeklärten Brandursache aufgenommen.

(Quelle: Polizei)

Werbung