© NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben

28-jähriger LKW Fahrer kommt nach rechts von der Autobahn ab - LKW legt sich in der Böschung auf die Seite - Fahrer leicht verletzt von Feuerwehr aus Fahrerhaus befreit

Mitteilung der Polizei:
POL-DEL: Lkw-Unfall mit hohem Sachschaden und Teilsperrung der A 1
Leichte Verletzungen erlitt heute morgen gegen 09:50 Uhr ein 28-jähriger Sattelzugfahrer aus Stolberg bei Aachen, als er mit seinem 40-Tonner alleinbeteiligt aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Sattelzug prallte gegen die Außenschutzplanke und kippte dann über die Planke auf die Seite. Der 28-Jährige war nach dem Unfall im Führerhaus gefangen, da alle Ausgänge blockiert waren. Durch den Einsatz der freiwilligen Feuerwehr wurde der Stolberger befreit und mittels Rettungswagen des MHD dem Krankenhaus Lohne zugeführt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 144.000 Euro. Zur Bergung des Sattelzuges, der mit Holz beladen war, musste die A 1 halbseitig gesperrt werden, wodurch sich ein bis zu 3 km langer Stau aufbaute. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis ca.19:00 Uhr andauern.

Werbung