© Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter

Mord in Osnabrück - gefesselte Leiche von Spaziergänger entdeckt - Mann wurde vermutlich erschlagen - Ermittlungen und Durchsuchungen laufen auf Hochtouren

POL-OS: Osnabrück - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizeiinspektion Osnabrück
Osnabrück (ots) - Nach Leichenfund - 47jähriger Litauer in Haft
Nach dem Leichenfund in Pye hat die Polizei einen 47jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Der aus Litauen stammende Mann, der zurzeit in Osnabrück lebt, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen. Die Identität des Getöteten steht jetzt zweifelsfrei fest. Es handelt sich um einen 45jährigen, ebenfalls litauischen Staatsangehörigen. Die Obduktion hat ergeben, dass er aufgrund von massiver Gewalteinwirkung gegen den Körper gestorben ist. Die Mordkommission arbeitet mit Hochdruck an der weiteren Aufklärung des Falles. Am heutigen Tage wurden mehrere Durchsuchungen durchgeführt. Bei den kriminalistischen Ermittlungen wurden am Leichenfundort auch Hunde zur Spurensuche eingesetzt. Die Beamten gehen zudem verschiedenen Hinweisen nach, die aufgrund der Veröffentlichungen eingegangen sind.

Werbung