© Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
  • © Rolf Haß
Feuerwehr sucht im brennenden Gebäude zunächst nach Bewohnern

Wohnhaus brennt bis auf die Grundmauern nieder - Bewohner sind im Neujahrsurlaub - schwierige Löschwasserversorgung im ländlichen Gebiet

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta: In der Nacht auf Donnerstag geriet gegen 03.00 Uhr in Holdorf, Ortsteil Ihorst, ein in Alleinlage befindliches Wohnhaus in Brand. Die Feuerwehren Holdorf, Fladderlohausen, Steinfeld und Lohne rückten mit zehn Einsatzfahrzeugen und ca. 50 Einsatzkräften aus, um den Brand zu löschen. Durch den Brand entstand an dem Haus ein Totalschaden. Personen wurden offenbar nicht verletzt. Die Brandursache und die genaue Schadenshöhe stehen bislang nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werbung