© Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter

Lebensgefahr: Geländewagen gerät mit hoher Geschwindigkeit von der Straße und kracht frontal gegen einen Baum - PKW wird massiv zerstört, Fahrer schwerst eingeklemmt - Rettungswagen bringt Mann zum Rettungshubschrauber auf einen Flugplatz

POL-CLP: Neuenkirchen-Vörden - Verkehrsunfall, eine Person lebensgefährlich verletzt
Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Campemoor (Gemeinde Neuenkirchen-Vörden) wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Gegen 19.50 Uhr befuhr ein 48-Jähriger aus Hunteburg (Landkreis Osnabrück) die Straße Campemoor aus Richtung Damme kommend in Richtung Campemoor. Dabei kam er mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Pkw-Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr Vörden, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, befreit werden. Anschließend brachte ihn der Rettungshubschrauber Christoph Westfalen in eine Osnabrücker Klinik. Am Pkw des 48-Jährigen entstand Totalschaden (ca. 42.000 Euro). Die Straße "Campemoor" blieb während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme gesperrt.

Werbung