© NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben

66 Jahre alter Chevrolet Oldtimer kommt von der Straße ab und landet im Graben - Fahrer und Beifahrer leicht verletzt - Wagen sollte gerade durch den TÜV geprüft werden

POL-EL: Oldtimer bei Unfall beschädigt
Schüttorf - (ots) - Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr ereignete sich auf der Emsbürener Straße ein Unfall, bei dem ein Oldtimer, der sich auf einer Probefahrt mit einem TÜV-Prüfer befand, beschädigt wurde. Der 25-jährige Fahrer und der 55-jährige TÜV-Prüfer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei waren gegen 16.30 Uhr ein Werkstattmitarbeiter und der TÜV-Prüfer auf dem Beifahrersitz mit dem Oldtimer unterwegs, um einen abschließenden Bremsentest durchzuführen. Bei dem Oldtimer handelt es sich um einen neu restaurierten Chevrolet Pickup aus dem Jahre 1947. Der Fahrer sollte dann bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 Stundenkilometer einen Bremstest durchführen. Zuvor hatten sich die beiden Männer vergewissert, dass die Straße in beide Richtungen frei war. Bei dem Bremstest geriet der Wagen ins Schleudern und kam von der Straße ab. Der Wagen rutsche in den Seitenraum und blieb auf der Seite liegen. Fahrer und Beifahrer kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Werbung