© NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
Polizei ermittelt erneut wegen Brandstiftung in Rheine

Wirtschaftsgebäude des Baubetriebes brennt lichterloh - weiteres Feuer in einem Müllcontainer - Aufbruchspuren und Dieselkanister am Brandort deuten auf Brandstiftung hin

Meldung der Polizei: Brand im Walshagenpark
Die Polizei hat nach dem Brand auf dem Gelände der Technischen Betriebe die Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer im Walshagenpark war in der Nacht zum Freitag (10.01.2014), um kurz nach 03.00 Uhr, bemerkt und den Einsatzkräften gemeldet worden. Auf dem Areal brannten der Inhalt eines Containers und ein Gebäude. Als die Beamten eintrafen, war der Müll in dem Container fast verbrannt. Zu dem Zeitpunkt stand der Dachstuhl des Wirtschaftsgebäudes zu großen Teilen in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen. Der entstandene Sachschaden wird sich auf eine hohe fünfstellige Eurosumme belaufen. Aufgrund der Gesamtumstände muss derzeit von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Ermittlungen vor Ort dauern noch an. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatten sich unbekannte Täter Zutritt zu dem Gelände verschafft und dort ein Depot aufgebrochen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, Telefon 05971/938-4215. Sie fragt insbesondere: Wer hat im Bereich des Brandortes in der Nacht zum Freitag, besonders um 03.00 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

Werbung