© Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter

Jugendlicher rast durchs Industriegebiet und rammt an einer Kreuzung in die Seite eines Mitsubishi - 6 Personen werden teils lebensgefährlich verletzt - Mitsubishi wird bei Crash mehr als 10 Meter parallel versetzt!

POL-EL: Sechs Verletzte bei Unfall
Werlte - (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend an der Kreuzung Bernard-Krone-Straße/ Ecke Binderstraße wurden sechs Personen verletzt, zwei davon lebensgefährlich und zwei weitere schwer. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr eine 18-jähriger Mann mit einem Opel Zafira gegen 21.20 Uhr die Bernard-Krone-Straße in Richtung Binderstraße, um diese zu überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 19-jährigen Autofahrers mit einem Mitsubishi, der die Binderstraße von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Kasernenstraße befuhr. Der Zafira prallte frontal in die Fahrerseite des Mitsubishi. Dadurch wurde ein 18-jähriger Mitfahrer in dem Mitsubishi eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Werlte aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Mitsubishi und ein 16-jähriger Mitfahrer zogen sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein weiterer 17-jähriger Mitfahrer wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Zafira und sein 18-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Meppen, Sögel, Papenburg und Lingen gebracht. An den beiden Autos entstand Totalschaden. Neben zwei Streifenwagen der Polizei waren die Freiwillige Feuerwehr Werlte, fünf Rettungswagen und zwei Notarztwagen an der Unfallstelle eingesetzt.

Werbung