© NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat
  • © NWM / Bernd Preikschat

PKW will auf Kreisstraße auffahren und übersieht dabei herannahenden Kombi - Kombi landet nach Crash im Straßengraben, Fahrer eingeklemmt - Feuerwehr befreit Fahrer mit schwerem Gerät

Mitteilung der Polizei: POL-EL: Autofahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag gegen 14.35 Uhr auf der Kreisstraße 29 wurde ein 73-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei wollte ein 55-jähriger Mann mit einem Opel Astra aus einer Seitenstraße nach rechts auf die Kreisstraße 29 einbiegen. Dabei übersah er einen Renault Lagunga, dessen 73-jähriger Fahrer von Laar kommend in Richtung Bundesstraße 403 unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Renault in einen Graben geschleudert. Der 73-jährige Fahrer wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Emlichheim und Hoogstede aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Mann kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der 55-jährige Fahrer des Astra blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Werbung