© Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
  • © Nils Heppner
Tödlicher Verkehrsunfall

Radfahrer gerät unter abbiegenden LKW - Rad wird von Reifen zerquetscht - Radfahrer stirbt im Krankenhaus - Sachverständiger soll bei Klärung des Unfallherganges unterstützen

Ibbenbüren (ots) - Ein 69-jähriger Lkw Fahrer aus Ibbenbüren befährt gegen 09.50 Uhr mit seinem Lkw mit Anhänger die Gravenhorster Straße (L 594) in östlicher Richtung. An der Kreuzung Gravenhorster Straße / Widukindstraße beabsichtigt er nach rechts in die Widukindstraße (L504) abzubiegen. Dabei kommt es zu einer Kollision mit einem 72-jährigen Radfahrer aus Ibbenbüren. Bei dem Zusammenstoß wird der Radfahrer schwer verletzt. Er wird mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht, wo er aufgrund seiner schweren Verletzungen verstirbt. Die Staatsanwaltschaft zieht einen Sachverständigen hinzu, der den Unfallhergang genau rekonstruieren soll. Der Lkw und das Fahrrad werden sichergestellt. Die Unfallkreuzung war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 13.00 Uhr gesperrt. Da der Unfallhergang für di e Polizei noch nicht genau feststeht, werden Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 05451/ 591 - 4315 zu melden.

Werbung