© NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben
  • © NWM / Ludger Tebben

Jungbullen stehen auf Kreisstraße – Polizei und Feuerwehr sichern Tiere ab - Veterinär betäubt Bullen mit Blasrohr die sich anschließend am Straßenrand zum Schlafen ablegen

Werbung