© Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)
  • © Nils Heppner (Standort Ibbenbüren NRW)

PKW-Fahrerin verschätzt Geschwindigkeit eines Radfahrers und fährt auf Iburger Straße auf – Fahrrad prallt auf die Motorhaube, Radfahrer stürzt auf die Straße und wird schwer verletzt

Mitteilung der Polizei: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Rennradfahrer
Am 30.07.2017, gegen 12:37 Uhr, kam es in Hagen a.TW, auf der Iburger Straße, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei beabsichtigte die 26-jährige Führerin eines Pkw BMW, mit ihrem Fahrzeug vom Forstweg kommend nach links auf die Iburger Straße in Richtung Iburg einzubiegen. Dabei übersah sie den von links kommenden, bevorrechtigten 52-jährigen Rennradfahrer, der abschüssig in Richtung Hagen a.TW. fuhr. Der Rennradfahrer prallte seitlich gegen die Motorhaube und blieb schließlich schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Dabei verhinderte der getragene Fahrradhelm noch folgenschwerere Verletzungen. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Während der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die Landesstraße für ca. 60 Minuten voll gesperrt.

Werbung