© Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)
  • © Christian Schock (Standort Nordhorn NDS)

Schwerer Unfall im Übergang zweier Bundesstraßen – Offenbar gerät ein PKW in den Gegenverkehr und kollidiert mit entgegenkommendem Wagen – Vier Insassen werden schwer verletzt – Feuerwehr muss jungen Fahrer aus dem Audi herausschneiden

Meldung der Polizei: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Samstagabend um 23:30 Uhr auf der Bentheimer Straße (B 403). Ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Uelsen befuhr dort zu diesem Zeitpunkt die Bentheimer Straße in Richtung Südtangente/B 213. In einer Kurve geriet der Fahrzeugführer mit seinem Land Rover auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi, dessen 19 jährige Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl der Unfallverursacher als auch die Beifahrer im Auto, eine 44 jährige Frau und ein 14 jähriger Jugendlicher schwer verletzt. Auch der Fahrer des Audi wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.a

Werbung