© Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
  • © Ulf Zurlutter
Wildunfall

LKW-Fahrer will Reh ausweichen - LKW kommt ins Schleudern, dreht sich und landet im Seitenstreifen - tonnenweise Ton ergießt sich auf die Fahrbahn - nachfolgender Kia schleudert gegen einen Baum - ein Verletzter

POL-OS: Menslage: 48-Jähriger bei Unfall leicht verletzt - Anhänger umgekippt - umfangreiche Bergungsarbeiten
Am frühen Donnerstagmorgen ist bei einem Unfall auf der Landstraße 60 im Ortsteil Borg ein 48-jähriger Mann leicht verletzt worden. Der Autofahrer war gegen 06:30 Uhr einem umgekippten Lkw-Anhänger ausgewichen, der Tonerde geladen hatte. Ein 28-jähriger Fahrer eines Sattelzuges ist zwischen Quakenbrück und Menslage möglicherweise einem über die Straße laufenden Reh ausgewichen und dabei nach rechts auf dem Grünstreifen geraten. Der mit ungefähr 18 Tonnen Tonerde beladene Anhänger des Lkw kippte dabei um und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Ein nachfolgender 48-Jähriger Autofahrer wollte der auf der Straße verstreuten Erde ausweichen, kam dabei von der Straße ab und prallte mit seinem Auto gegen einen Baum. Mit leichten Verletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus. Die Landstraße musste für die umfangreichen Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich bis in den frühen Nachmittag andauern.

Werbung