© NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)

Fahrerin eines VW überfährt Stoppschild ohne auf den Verkehr zu achten – VW wird mit großer Wucht von einem Mercedes erfasst – Unfallverursacherin verstirbt an der Unfallstelle – Mercedesfahrer wird verletzt

POL-OS: Gehrde - Tödlicher Unfall auf der B 214
Gehrde (ots) - Bei einem Unfall auf der Holdorfer Straße (B 214) wurde am Dienstagmorgen eine 56 Jahre alte Autofahrerin tödlich verletzt. Die Frau befuhr gegen 06.45 Uhr mit ihrem VW die Badberger Straße in Richtung Gehrde. An der Kreuzung Holdorfer Straße (B 214)/Lange Straße missachtete sie die Vorfahrt eines jungen Mannes, der mit seinem Mercedes die Bundesstraße in Richtung Gehrde/Holdorf befuhr. Durch den Zusammenstoß zog sich der 20-Jährige leichte Verletzungen zu. Die 56-Jährige erlitt tödliche Verletzungen. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch Rettungskräfte, verstarb sie noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme, richtete die Feuerwehr Gehrde eine Vollsperrung ein.

Werbung