© Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)
  • © Christian Müller (Standort Bielefeld NRW)

Motorradfahrer will auf die Autobahn und kommt in der Auffahrt zu Fall - verletzter Biker wird mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht - Auffahrt zur A33 für etwa 1 Stunde gesperrt

POL-BI: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall auf der Autobahn 33 lebensgefährlich verletzt
Bielefeld (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 33 wurde am Samstagnachmittag ein 50-jähriger Fahrer eines Kraftrades Honda lebensgefährlich verletzt. Der Motorradfahrer befuhr die Tangente der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum in Richtung Osnabrück. Beim Durchfahren der Kurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und stürzte über die Verteilerfahrbahn. Beim Sturz prallte er gegen die Schutzplanke zwischen Verteilerfahrbahn und Hauptfahrbahn der Autobahn 33. Durch den Anprall wurde er schwer verletzt und noch am Unfallort vom Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 13 erstversorgt. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme sperrte die Polizei die Tangente der Richtungsfahrbahn Osnabrück. Der Sachschaden betrug ca. 9.000,--Euro

Werbung