© NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
  • © NWM / Ludger Tebben (Standort Quakenbrück NDS)
Fahrer konnte Zugmaschine noch abkoppeln

Knapp am Inferno vorbeigeschrammt - Anhänger mit Stroh vor einem Haus in Vollbrand - massiver Löscheinsatz verhinderte das Übergreifen auf das Gebäude - extremer Einsatz bei fast 30 Grad

Meldung der Polizei: Anhänger mit Stroh geriet in Brand
Am Dienstagabend geriet in der Bahnhofstraße ein mit Strohballen beladener Anhänger in Brand. Ein 16-jähriger aus Lohne zog den landwirtschaftlichen Anhänger gegen 18.30 Uhr mit einem Traktor von Vehs in Richtung B68. In der Bahnhofstraße machten Passanten den jungen Mann auf etwas am Anhänger aufmerksam. Bei einer Nachschau stellte der Jugendliche dann bereits Feuer im Stroh fest. Der Fahrer handelte umsichtig, stellte den brennenden Anhänger kurz vor der Einmündung zur Straße Esslinger Heide ab und trennte die Zugmaschine vom Anhänger. In der Folge breitete sich das Feuer auf dem Anhänger schnell immer weiter aus, bis die Ladung schließlich im Vollbrand stand. Die alarmierten Feuerwehren aus dem Umland waren schließlich mit circa 110 Einsatzkräften vor Ort, löschten das Feuer und konnten ein Übergreifen auf ein in der Nähe befindliches Gebäude verhindern. Neben dem abgebrannten Anhänger wurden noch eine Straßenlaterne und ein Grundstückszaun durch das Feuer beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht abschließend fest, ebenso ist die Brandursache noch ungeklärt. Während der Löscharbeiten, und bedingt durch die starke Rauchentwicklung, musste die B68 gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

Werbung