©

2,5 Tonnen Diesel in Stichkanal und Hafenbecken gelaufen - Ölsperren werden errichtet

Rund 2500 Liter Dieselkraftstoff sind heute, gegen 14:20 Uhr, in den Osnabrücker Hafen gelangt. Die Feuer brachte einen Ölschlengel aus, um ein Ausbreiten des Öls zu verhindern. Die Besatzung eines niederländischen Gütermotorschiffes hatte beim Umpumpen von einem Kraftstofftank zum anderen wohl die Ventile falsch geöffnet und dadurch die Verunreinigung verursacht. Eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht. Das verunreinigte Wasser muss nun abgepumpt werden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen
(Quelle: Polizei)

Werbung