© Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
  • © Hubert Dutschek
Brandstiftung wahrscheinlich

100 Meter langes Strohlager mit etwa 500 Rundballen verbrannt - Feuer griff auf Bäume über - Feuerwehren können Übergreifen auf den Wald verhindern - langwierige Löscharbeiten

Mitteilung der Polizei: Am 06.10.2014 gegen 01.25 Uhr erhielt die Polizei Bohmte die Meldung, dass an der Herringhauser Straße (KM 3,0) zwischen Hunteburg und Herringhausen liegend, div. Strohballen in Brand geraten seien. Bei Eintreffen der Polizei Bohmte und den Feuerwehren Hunteburg, Herringhausen und Bohmte konnte festgestellt werden, dass ca. 350 - 500 Rundballen bereits in Vollbrand standen. Weiterhin waren durch die lodernden Flammen bereits einige Bäume des direkt an das Strohlager angrenzenden Waldes in Mitleidenschaft gezogen worden.Die Ballen waren auf einer Länge von ca. 100 m aufgepackt worden und befanden sich unweit der Herringhauser Straße. Die Feuerwehren hatten ein Ausbreiten der Flammen und ein Übergreifen auf den Wald schnell unter Kontrolle. Die Strohballen wurden allesamt total beschädigt. Eine Fremdgefährdung hat nicht bestanden.Die Schadenshöhe dürfte sich auf 15000-20000 Euro belaufen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Ein Fremdverschulden kann hier nicht ausgeschlossen werden.

Werbung